Angebote zu "Anlageform" (36 Treffer)

Kategorien

Shops

Barth, S: Immobilien als Anlageform für deutsch...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.03.2005, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Immobilien als Anlageform für deutsche Lebensversicherungsunternehmen, Autor: Barth, Stephan, Verlag: Diplom.de, Sprache: Deutsch, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 152, Informationen: Paperback, Gewicht: 229 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Barth, S: Immobilien als Anlageform für deutsch...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.11.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Immobilien als Anlageform für deutsche Lebensversicherungsunternehmen, Auflage: 1. Auflage von 2013 // 1. Auflage, Autor: Barth, Stephan, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 148, Gattung: Diplomarbeit, Informationen: PB, Gewicht: 223 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Immobilien als Geldanlage
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In Zeiten niedriger Zinsen werden Immobilien als Geldanlage immer wichtiger. Dieses Buch weist Ihnen Schritt für Schritt den Weg zur rentablen Immobilieninvestition. Immobilienkäufer erfahren, worauf sie achten müssen, wenn sie ein Objekt als krisensichere Geldanlage oder zur Altersvorsorge kaufen. Die Autoren erklären leicht verständlich, wann sich eine Immobilieninvestition lohnt und welche Anlageform die beste ist. Ob es um den Kauf zur Eigennutzung oder zur Vermietung geht: das Buch geht auf die wichtigsten Probleme ein und gibt Ihnen auf alle Fragen eine Antwort. Inhalte: - Darauf müssen Immobilieninvestoren achten - Immobilien als Altersvorsorge - selbst einziehen oder vermieten? - Mit allen Fakten zur Steueroptimierung und zu Abschreibungsmöglichkeiten - Staatliche Finanzierungshilfen nutzen - Immobilienfonds vs. Immobilienaktien: Vor- und Nachteile - Chancen und Risiken von Immobilieninvestitionen im Ausland

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Finanzkrise
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Infolge der Finanzkrise sind die Immobilieninvestments deutlich eingebrochen. Auch gibt es seit gut einem halben Jahr so gut wie keine großen Transaktionen mehr. Beim größten Deal im dritten Quartal hat die Quantum Immobilien AG für rund 130 Millionen Euro einen Gebäudekomplex in der Münchner Innenstadt erworben. Wegen Liquiditätsproblemen mussten inzwischen mehrere offene Immobilienfonds im Gesamtvolumen von 16 Milliarden Euro schließen. Auch stellt sich in der Finanzkrise die Frage, wie sicher die Immobilie als Anlageform ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Immobilien als Geldanlage
30,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In Zeiten niedriger Zinsen werden Immobilien als Geldanlage immer wichtiger. Dieses Buch weist Ihnen Schritt für Schritt den Weg zur rentablen Immobilieninvestition. Immobilienkäufer erfahren, worauf sie achten müssen, wenn sie ein Objekt als krisensichere Geldanlage oder zur Altersvorsorge kaufen. Die Autoren erklären leicht verständlich, wann sich eine Immobilieninvestition lohnt und welche Anlageform die beste ist. Ob es um den Kauf zur Eigennutzung oder zur Vermietung geht: das Buch geht auf die wichtigsten Probleme ein und gibt Ihnen auf alle Fragen eine Antwort. Inhalte: - Darauf müssen Immobilieninvestoren achten - Immobilien als Altersvorsorge - selbst einziehen oder vermieten? - Mit allen Fakten zur Steueroptimierung und zu Abschreibungsmöglichkeiten - Staatliche Finanzierungshilfen nutzen - Immobilienfonds vs. Immobilienaktien: Vor- und Nachteile - Chancen und Risiken von Immobilieninvestitionen im Ausland

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Finanzkrise
3,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Infolge der Finanzkrise sind die Immobilieninvestments deutlich eingebrochen. Auch gibt es seit gut einem halben Jahr so gut wie keine grossen Transaktionen mehr. Beim grössten Deal im dritten Quartal hat die Quantum Immobilien AG für rund 130 Millionen Euro einen Gebäudekomplex in der Münchner Innenstadt erworben. Wegen Liquiditätsproblemen mussten inzwischen mehrere offene Immobilienfonds im Gesamtvolumen von 16 Milliarden Euro schliessen. Auch stellt sich in der Finanzkrise die Frage, wie sicher die Immobilie als Anlageform ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Immobilien als Anlageform für deutsche Lebensve...
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Universität Leipzig (Institut für Immobilienmanagement), 209 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu den grössten institutionellen Immobilieninvestoren gehören die deutschen Lebensversicherer. Unabhängig davon hatten Immobilien bisher jedoch nur geringe, abnehmende Bedeutung innerhalb deren Kapitalanlageportfolios. Die nachstehenden Ausführungen beschäftigen sich u.a. mit den Ursachen hierfür. Insbesondere wird versucht, die potenzielle Bedeutung der Assetklasse ,Immobilien' bei der Kapitalanlage der Lebensversicherungsunternehmen herauszuarbeiten. Dabei ist zunächst die betriebswirtschaftliche Realität des betrachteten Investors als Untersuchungsobjekt aufzuzeigen. Die aufsichtsrechtlichen Restriktionen bei der (Immobilien-)Investition müssen thematisiert, die Entwicklung der Grundstücksanlagen analysiert werden. Fragen nach der optimalen Asset Allokation der vom Versicherer anzulegenden Gelder können nicht ohne die Besonderheiten dieses Investors beantwortet werden. Lebensversicherungsverträge enthalten oftmals umfassende Leistungsversprechen in Form von Verzinsungsgarantien, die mit den Finanzanlagen zu erwirtschaften sind. Die Zusammensetzung des Anlagenmixes hängt zudem von den Anlagezielen, insbesondere von der Risikopräferenz des Versicherers ab. Dieser Problemkreis ist Gegenstand des modernen Asset - Liability - Managements und wird damit einer praktikablen Lösung zugeführt. Deshalb sollen einerseits bestehende Ansätze auf eine Anwendbarkeit auf Liegenschaften untersucht werden. Ob jedoch Immobilien Teil eines in diesem Sinne effizienten Assetportfolios sein können, soll andererseits an einem vereinfachten, zu entwickelnden ALM - Modell überprüft werden. Der seit 1998 stark steigende Anteil von Immobilien-Spezialfonds an den Grundstücksanlagen weist auf Vorteile dieses Vehikels gegenüber Direktanlagen hin, welche abschliessend zusammenfassend erörtert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Immobilien als Anlageform für deutsche Lebensve...
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Universität Leipzig (Institut für Immobilienmanagement), 209 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu den größten institutionellen Immobilieninvestoren gehören die deutschen Lebensversicherer. Unabhängig davon hatten Immobilien bisher jedoch nur geringe, abnehmende Bedeutung innerhalb deren Kapitalanlageportfolios. Die nachstehenden Ausführungen beschäftigen sich u.a. mit den Ursachen hierfür. Insbesondere wird versucht, die potenzielle Bedeutung der Assetklasse ,Immobilien' bei der Kapitalanlage der Lebensversicherungsunternehmen herauszuarbeiten. Dabei ist zunächst die betriebswirtschaftliche Realität des betrachteten Investors als Untersuchungsobjekt aufzuzeigen. Die aufsichtsrechtlichen Restriktionen bei der (Immobilien-)Investition müssen thematisiert, die Entwicklung der Grundstücksanlagen analysiert werden. Fragen nach der optimalen Asset Allokation der vom Versicherer anzulegenden Gelder können nicht ohne die Besonderheiten dieses Investors beantwortet werden. Lebensversicherungsverträge enthalten oftmals umfassende Leistungsversprechen in Form von Verzinsungsgarantien, die mit den Finanzanlagen zu erwirtschaften sind. Die Zusammensetzung des Anlagenmixes hängt zudem von den Anlagezielen, insbesondere von der Risikopräferenz des Versicherers ab. Dieser Problemkreis ist Gegenstand des modernen Asset - Liability - Managements und wird damit einer praktikablen Lösung zugeführt. Deshalb sollen einerseits bestehende Ansätze auf eine Anwendbarkeit auf Liegenschaften untersucht werden. Ob jedoch Immobilien Teil eines in diesem Sinne effizienten Assetportfolios sein können, soll andererseits an einem vereinfachten, zu entwickelnden ALM - Modell überprüft werden. Der seit 1998 stark steigende Anteil von Immobilien-Spezialfonds an den Grundstücksanlagen weist auf Vorteile dieses Vehikels gegenüber Direktanlagen hin, welche abschließend zusammenfassend erörtert werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Möglichkeiten und Grenzen der Einführung des Ge...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch zeigt, dass der deutsche Kapitalanlagemarkt nicht optimal aufgestellt ist. Die Einführung von Real Estate Investment Trusts (REITs) in den deutschen Kapitalmarkt mittels der Umsetzung des REIT-Gesetzes führt zu einer Attraktivi-tätssteigerung des Finanzstandortes Deutschland gegenüber anderen europäi-schen Standorten, wie z.B. London oder Paris. Hierbei erweist sich jedoch der Ein-fluss des Europarechts auf die Rahmenbedingungen als äußerst schwierig. REITs stellen ebenso wie offene Immobilienfonds und Immobilien-Aktiengesellschaften eine indirekte Form der Immobilienanlage dar, jedoch fehlen sie bisher im deut-schen Anlagespektrum. Die Wesensmerkmale sind zwar nahezu vergleichbar, dennoch zeichnet sich die neue Anlageform besonders durch ihre Steuerbefreiung auf der Gesellschaftsebene aus, welche mit einer Verpflichtung von hohen Aus-schüttungsquoten verknüpft ist. Durch die Einführung des REIT-Status kann ein immenses Immobilienkapital, welches bisher in den Unternehmen gebunden war, gehoben und dem Kapitalmarkt zugänglich gemacht werden. Besonders in den USA hat sich die Anlageform REITs in den vergangenen fünf Jahren zum Stan-dard entwickelt. Auch in Deutschland kann der G-REIT aufgrund seiner sehr guten Diversifikationspotenziale zum Vermögensaufbau und speziell auch für die Alters-vorsorge genutzt werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot