Angebote zu "Flächen" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Ökonomie von Seniorenimmobilien. Planung, Inves...
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seniorenimmobilien umfassen ein breites Spektrum an Immobilien, zu denen nicht nur Pflegeheime, sondern ebenso Betreute Wohnungen und ambulant betreute Wohngemeinschaften zählen. Die vorliegende Arbeit zeigt eine spezifische Abgrenzung der Segmente auf, verbindet die rechtlichen Voraussetzungen mit ökonomischen Problemstellungen. Die Refinanzierung von Seniorenimmobilien wird wesentlich von den Baukosten beeinflusst, daher werden in dieser Arbeit auch die wesentlichen Zusammenhänge von Planung und Baukosten sowie die Möglichkeiten der Baukostenbeeinflussung herausgestellt. Weiterhin wird auch Bezug auf den Zusammenhang zwischen der Planung und den Betriebskosten einer Seniorenimmobilie genommen.Empirisch erzielten Flächen- und Kostenkennzahlen sowie Erkenntnisse über die prozentuale Zusammensetzung der Baukosten sowie der Betriebskosten der bestehenden stationären Einrichtungen unterstützen die prognostizierten Entwicklungen für zukünftige Seniorenimmobilien.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Ökonomie von Seniorenimmobilien. Planung, Inves...
53,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Seniorenimmobilien umfassen ein breites Spektrum an Immobilien, zu denen nicht nur Pflegeheime, sondern ebenso Betreute Wohnungen und ambulant betreute Wohngemeinschaften zählen. Die vorliegende Arbeit zeigt eine spezifische Abgrenzung der Segmente auf, verbindet die rechtlichen Voraussetzungen mit ökonomischen Problemstellungen. Die Refinanzierung von Seniorenimmobilien wird wesentlich von den Baukosten beeinflusst, daher werden in dieser Arbeit auch die wesentlichen Zusammenhänge von Planung und Baukosten sowie die Möglichkeiten der Baukostenbeeinflussung herausgestellt. Weiterhin wird auch Bezug auf den Zusammenhang zwischen der Planung und den Betriebskosten einer Seniorenimmobilie genommen.Empirisch erzielten Flächen- und Kostenkennzahlen sowie Erkenntnisse über die prozentuale Zusammensetzung der Baukosten sowie der Betriebskosten der bestehenden stationären Einrichtungen unterstützen die prognostizierten Entwicklungen für zukünftige Seniorenimmobilien.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Handbuch des Immobilienvertriebs in Banken und ...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Einzigartiges PraxiswerkDas "Handbuch des Immobilienvertriebs in Banken und Sparkassen" ist in dieser Form einzigartig: Es bietet dem Leser einen fundierten, zusammenhängenden Überblick über sämtliche für das Maklergeschäft relevanten Sachverhalte. Dabei steht im Fokus der Darstellung immer die besondere Situation des Immobilienvertriebs in Banken und Sparkassen . Das Handbuch ist gleichermaßen als Lesebuch wie als Nachschlagewerk konzipiert.Klarer AufbauIn jedem Kapitel erläutern die Autoren zunächst die Grundlagen und stellen Zusammenhänge her. Anschließend formulieren sie Praxistipps zur Steigerung des Geschäftserfolgs. Gleichzeitig eröffnet es die Möglichkeit, über die Stichwortsuche und die Verweise in den Fußnoten den gleichen Text mit einem anderen Schwerpunkt zu bearbeiten und dabei in die Tiefe der Materie einzudringen.Umfassender ÜberblickDie Themen sind u.a.:Qualifikation und Netzwerk des MaklersMarketing: z.B. Online-Marketing und Offline-Marketing, gezielte Werbemaßnahmen, StilfragenBeraten und Verkaufen: Kunden, Kaufmotive und Verkaufsmotive, Unterlagen, Besichtigung, Kosten, Finanzierung, Notartermin, VertragsabwicklungImmobilienwissen: Bewertung von Grundstücken, Flächen und Maße, energetische Qualität von Gebäuden, EnergieausweisRecht: Maklerrecht, Geldwäschegesetz, Immobilienrecht, Baurecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Steuerrecht Kompetente AutorenDie Autoren dieses Handbuchs sind erfahrene Bankpraktiker, die darüber hinaus über eine fundierte Ausbildung in der Immobilienwirtschaft und einen wissenschaftlichen Hintergrund verfügen. Aus ihrem reichen Schatz mehrerer Jahrzehnte Berufserfahrung geben sie in dem Buch Empfehlungen, Tipps und Hinweise für die tägliche Praxis im Maklergeschäft.Hauptzielgruppe: Makler in Banken und SparkassenDas Buch richtet sich in erster Linie an Makler in Banken und Sparkassen. Aufgrund seines modularen Aufbaus und der verständlichen Darstellung der für das Maklergeschäft wichtigen Kernbereiche ist es gleichermaßen für freie Makler wertvoll. Berufsanfänger, auch Quereinsteiger, finden Antworten auf essenzielle Fragen der Immobilienvermarktung. Erfahrene Praktiker können mit diesem Handbuch ihr Wissen erweitern und vorhandene Kenntnisse an aktuelle Entwicklungen anpassen.Das Handbuch vermittelt damit eine breite Wissensbasis, um die fachliche Kompetenz für die strategische Ausrichtung und das Tagesgeschäft im Maklerbüro zu sichern und zu steigern.Top-Bewertung"Bemerkenswert: Auch wenn dieses Handbuch in erster Linie Makler in Banken und Sparkassen anspricht, ist es für freie Makler gleichermaßen empfehlenswert. ... Das Buch ist so flüssig geschrieben und so gut zu lesen, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. ... Das Handbuch des Immobilienvertriebs in Banken und Sparkassen ist Pflichtliteratur in allen Maklerbüros von Kreditinstituten . Darüber hinaus ist es allen freien Maklern zum Studium empfohlen – neben den fachlichen Grundlagen für dieMaklertätigkeit gibt es auch einen Einblick in die Geschäftsphilosophie wichtiger Mitbewerber. Mein Tipp: kaufen – lesen – anwenden."Erik Nothhelfer, Nothhelfer Immobilien IVD, Ulm, AIZ – Das Immobilienmagazin 9/2014

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Handbuch des Immobilienvertriebs in Banken und ...
65,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Einzigartiges PraxiswerkDas "Handbuch des Immobilienvertriebs in Banken und Sparkassen" ist in dieser Form einzigartig: Es bietet dem Leser einen fundierten, zusammenhängenden Überblick über sämtliche für das Maklergeschäft relevanten Sachverhalte. Dabei steht im Fokus der Darstellung immer die besondere Situation des Immobilienvertriebs in Banken und Sparkassen . Das Handbuch ist gleichermaßen als Lesebuch wie als Nachschlagewerk konzipiert.Klarer AufbauIn jedem Kapitel erläutern die Autoren zunächst die Grundlagen und stellen Zusammenhänge her. Anschließend formulieren sie Praxistipps zur Steigerung des Geschäftserfolgs. Gleichzeitig eröffnet es die Möglichkeit, über die Stichwortsuche und die Verweise in den Fußnoten den gleichen Text mit einem anderen Schwerpunkt zu bearbeiten und dabei in die Tiefe der Materie einzudringen.Umfassender ÜberblickDie Themen sind u.a.:Qualifikation und Netzwerk des MaklersMarketing: z.B. Online-Marketing und Offline-Marketing, gezielte Werbemaßnahmen, StilfragenBeraten und Verkaufen: Kunden, Kaufmotive und Verkaufsmotive, Unterlagen, Besichtigung, Kosten, Finanzierung, Notartermin, VertragsabwicklungImmobilienwissen: Bewertung von Grundstücken, Flächen und Maße, energetische Qualität von Gebäuden, EnergieausweisRecht: Maklerrecht, Geldwäschegesetz, Immobilienrecht, Baurecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Steuerrecht Kompetente AutorenDie Autoren dieses Handbuchs sind erfahrene Bankpraktiker, die darüber hinaus über eine fundierte Ausbildung in der Immobilienwirtschaft und einen wissenschaftlichen Hintergrund verfügen. Aus ihrem reichen Schatz mehrerer Jahrzehnte Berufserfahrung geben sie in dem Buch Empfehlungen, Tipps und Hinweise für die tägliche Praxis im Maklergeschäft.Hauptzielgruppe: Makler in Banken und SparkassenDas Buch richtet sich in erster Linie an Makler in Banken und Sparkassen. Aufgrund seines modularen Aufbaus und der verständlichen Darstellung der für das Maklergeschäft wichtigen Kernbereiche ist es gleichermaßen für freie Makler wertvoll. Berufsanfänger, auch Quereinsteiger, finden Antworten auf essenzielle Fragen der Immobilienvermarktung. Erfahrene Praktiker können mit diesem Handbuch ihr Wissen erweitern und vorhandene Kenntnisse an aktuelle Entwicklungen anpassen.Das Handbuch vermittelt damit eine breite Wissensbasis, um die fachliche Kompetenz für die strategische Ausrichtung und das Tagesgeschäft im Maklerbüro zu sichern und zu steigern.Top-Bewertung"Bemerkenswert: Auch wenn dieses Handbuch in erster Linie Makler in Banken und Sparkassen anspricht, ist es für freie Makler gleichermaßen empfehlenswert. ... Das Buch ist so flüssig geschrieben und so gut zu lesen, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. ... Das Handbuch des Immobilienvertriebs in Banken und Sparkassen ist Pflichtliteratur in allen Maklerbüros von Kreditinstituten . Darüber hinaus ist es allen freien Maklern zum Studium empfohlen – neben den fachlichen Grundlagen für dieMaklertätigkeit gibt es auch einen Einblick in die Geschäftsphilosophie wichtiger Mitbewerber. Mein Tipp: kaufen – lesen – anwenden."Erik Nothhelfer, Nothhelfer Immobilien IVD, Ulm, AIZ – Das Immobilienmagazin 9/2014

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Wohnimmobilien im Fokus von Investoren und Stad...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise sowie der europäischen Staatsschuldenkrise haben in den letzten drei Jahren zu einer Anlegerflucht in Sachwerte geführt. Die neue Wertschätzung des Betongolds als Inflationsschutz, die historisch niedrigen Langfrist-Zinsen und die zuletzt wieder gute konjunkturelle Entwicklung haben dazu geführt, dass zahlreiche Privat-Anleger sich nach Immobilien-Eigentum umsehen. Zusätzlich entdecken auch institutionelle Investoren aus Mangel an Anlage-Alternativen den Wohnimmobilienmarkt neu. Insbesondere in den prosperierenden Großstädten Deutschlands haben diese Tatsachen zu einem hohen Nachfragedruck geführt. Doch das Angebot ist begrenzt. Preise und Mieten stiegen auch in Düsseldorf mitunter in den zweistelligen Prozentwert an. Das hat Folgen für die Stadtentwicklung: Die günstigen Renditeerwartungen im innenstädtischen und innenstadtnahen Hochpreissegment haben zu einer überproportionalen Verstärkung dieses Segments im Vergleich zum niedrigen und mittleren Segment geführt. Das Angebot profitiert dabei von der Reurbanisierung ressourcenstarker Bevölkerungsgruppen. Die angespannte Situation im unteren Mietwohnungssegment hat sich zugespitzt. Dort hält das Angebot am wenigsten mit dem Nachfragewachstum mit. Gerade in den gründerzeitlichen Trend-Vierteln haben diese Effekte die bereits vorhandenen Verdrängungsprozesse der Gentrification (spezifische sozioökonomische Umstrukturierungsprozesse in städtischen Wohngebieten) verstärkt. Es ist zu vermuten, dass auch die sozioräumliche Polarisierung zunehmen wird. Weniger wohlhabende Bürger und besonders Familien sind häufig gezwungen Düsseldorf zu verlassen und im Umland günstigeren Wohnraum nachzufragen. Diese neue Suburbanisierung erhöht den Druck auf die Umlandkommunen neue Flächen bereitzustellen, um vom Düsseldorfer Wachstum profitieren zu können. Zwischen den Umlandstädten existiert ein Konkurrenzkampf um die Neubürger der Region Düsseldorf.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Die Reinigung und Reinigbarkeit von Immobilien ...
54,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hintergrund: Mit der Veränderung der Gestaltung der modernen Immobilien seit den letzten 30 Jahren stieg der Reinigungsaufwand im Vergleich zu den meisten anderen Folgekosten überproportional an. Dabei ist ein eklatantes Nichtwissen bei Bauherren, Planern und Betreibern über Reinigbarkeit und Reinigung von Materialien und über die Erreichbarkeit von zu reinigenden Flächen. Ziel: Das für strategische Planungs- und Bau- und Betriebsentscheidungen grundlegende Wissen über eine ökonomische und effektive Reinigbarkeit und Reinigung in allen Lebenszyklusphasen ist übersichtlich und strukturiert dargestellt. Hypothese: Es ist möglich, allgemeine Planungsgrundsätze für Gebäude so zu formulieren, dass ein wirtschaftlicher Reinigungsprozess durchführbar ist. Es ist weiter möglich, allgemeine Grundsätze zu formulieren, um den Reinigungsprozess in bestehenden Gebäuden zu optimieren. Methode: Aus dem Zusammentragen von Informationen aus eigenen Erfahrungen, Fallbeispielen und Transkribieren der einschlägigen Fachliteratur ist die vorliegende Arbeit entstanden.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Flächenoptimierungs-Maßnahmen bei Büroimmobilien
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit Flächenmanagement in Non-Prop erty-Companies, insb. Flächenmanagement und -optimierung von Unterneh mens immobilien mit Büronutzung. Nach der Einordnung des Themas in den Immobilienlebenszyklus und das Tätigkeitsgebiet des Corporate Real Estate Managements erfolgt ein Abriss über die Rahmenbedingungen des Marktes für Büroimmobilien. Nach einer ausführlichen Definition der Instrumente des Flächenmanagements wird am Beispiel eines Büroobjekts der Ablauf einer Flächenoptimierung praktisch umgesetzt und dargestellt. Anschließend wird der Erfolg der Maßnahme sowie deren Wirtschaftlichkeit aus Nutzer- und Konzernsicht untersucht. Die empirische Untersuchung "Flächenmanagement in deutschen Non-Property-Companies" zeigt die Aktualität und Notwendig keit von Flächenoptimierungsmaßnahmen in deutschen Büros. Das Buch richtet sich an Projektentwickler und Facility Manager, die Flächenoptimie rungs maßnahmen planen oder grundlegende Informationen zu Flächen management suchen.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Projektmanagement im Immobilienrecycling
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Flächenverbrauch in Deutschland ist im internationalen Vergleich sehr hoch. Trotz des prognostizierten Bevölkerungsrückgangs, wie er in der Zukunft eintreten soll, wird für den Wohnflächenbedarf, dem derzeitigen Trend folgend, eine Bedarfssteigerung vorausgesagt. Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass der Lebensstandard innerhalb der BRD stetig steigt. Inzwischen wird abgeleitet aus den Zielen der nachhaltigen Entwicklung durch die Gesetzgebung innerhalb Deutschlands viel dafür getan, den Flächenverbrauch zu senken. Ziel ist es, die Flächenneuversieglung von 129 ha/Tag (Jahr 2000) bis 2020 auf ca. 30 ha/Tag zu reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, wird es notwendig sein, bereits erschlossene Flächen nachzuverdichten und/oder brachliegende Flächen und Gebäude wieder zu reaktivieren, d. h. alte Immobilien zu recyceln. Die verschiedenen Anforderungen, die sich im Immobilienrecycling ergeben, verlangen immer wieder gleich strukturierte Abläufe in Umgang und Abwicklung. Aus diesem Grund sollte das Projektmanagement ein essenzieller Bestandteil eines jeden Projektes im Immobilienrecycling sein.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Kritische Diskussion des sale and lease back-Ve...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Trend bei den deutschen Gewerbeimmobilien geht inzwischen dazu, dass die Immobilien nur noch als optimales Wirtschaftsgut bezüglich der Nutzung, Gebäu-deart, Gebäudestruktur und der Nutzungsdauer gesehen werden. Dafür müssen diese aber nicht notwendigerweise im Unternehmenseigentum gehalten werden. Außerdem betrachten viele Unternehmen das Sachkapital zunehmend eher als Betriebsausgabe denn als Vermögenswert und somit als etwas, das man besser leiht als besitzt . Eine Möglichkeit sich von den selbst genutzten Immobilien zu trennen besteht im Verkauf mit einer anschließenden Rückmietung der benötigten Flächen. Diese Vorgehensweise wird als sale and lease back-Transaktion be-zeichnet und ist im Ausland im Vergleich zu Deutschland bereits viel weiter ver-breitet. Einer der Gründe hierfür liegt in der stärkeren Ausprägung der Maximie-rung des Shareholder Value in den angelsächsischen Ländern. Durch eine sale und lease back-Transaktion verschwinden die Immobilien aus der Bilanz und die Eigenkapitalrendite kann verbessert werden.In der Vergangenheit hat sich das sale and lease back-Verfahren unter steuerli-chen, rechtlichen und bilanziellen Aspekten insbesondere für Mobilien bewährt. Zudem ermöglicht es eine höhere Flexibilität. Dieses gilt aber auch für die Finan-zierung von einzelnen Immobilien oder Immobilienpaketen, da das Immobilien-Leasing unverändert eine bedeutende Rolle bei der Immobilienfinanzierung spielt. Trotzdem muss wegen dem sich ändernden Umfeld die Desinvestition von be-triebsnotwendigen Immobilien gut durchdacht werden. Dabei spielt insbesondere auch die Notwendigkeit eines guten Ratings aufgrund von Basel II eine bedeuten-de Rolle. Gleichzeitig erschweren aber die neuen Bilanzierungsrichtlinien, die In-ternational Financial Reporting Standards (IFRS), eine vollständige Finanzierung der Immobilie außerhalb der Bilanz des Unternehmens, welches die Immobilie nutzt. Deshalb wird als eines der ersten Ziele ein Vergleich der steuerlichen Lea-singerlasse mit den internationalen Bilanzierungsrichtlinien durchgeführt, um die steuerlichen und bilanziellen Voraussetzungen einer Finanzierung der Immobilie außerhalb der Bilanz darzustellen.Bei einer geplanten sale and lease back-Transaktion sind auch immer die Situati-on und die verfolgten Ziele des jeweiligen Unternehmens zu beachten, weil diese die Handlungsalternativen der Unternehmen unterschiedlich beeinflussen und daraus resultieren unterschiedliche Entscheidungsmöglichkeiten. Ein weiteres Ziel dieser Arbeit ist daher die Diskussion der möglichen Chancen und Risiken einer sale and lease back-Transaktion. Aus diesen werden anschließend mögliche Ent-scheidungsbäume für die unterschiedlichen Unternehmenssituationen entwickelt. An einem konkreten Beispiel aus der Praxis wird zum Abschluss ein Kalkulations-vergleich zwischen einer sale and lease back-Transaktion und einer klassischen Finanzierung durchgeführt. Hierbei wird aufgrund der Kenntnis der Unternehmen nur die mögliche Veräußerung von Einzelimmobilien betrachtet. Da grundsätzlich auch kein Unterschied zwischen einem Bestandsgebäude oder einer neuen Inves-titionsentscheidung besteht, konzentriert sich die komplette Arbeit auf eine sale and lease back-Transaktion eines Bestandsgebäudes.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot