Angebote zu "Immobilien-Benchmarking" (46 Treffer)

Kategorien

Shops

ISBN Immobilien-Benchmarking
109,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Immobilien-Benchmarking dient vor allem dazu die Rendite zu optimieren und Kosten zu senken. Der Band führt in das Immobilienmanagement unter Anwendung des Immobilien-Benchmarkings ein. Dabei wird Immobilienmanagement als integraler Bestandteil des Immobilienlebenszyklus verstanden. Die Autoren stellen bewährte und zielführende Vorgehensweisen bei Benchmarking-Projekten dar und schöpfen dabei aus ihren umfangreichen Praxiserfahrungen. Beispiele sowohl aus dem öffentlichen Bereich wie auch aus der Industrie belegen die Praxistauglichkeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Immobilien-Portfoliomanagement für die öffentli...
71,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Gegensatz zum privaten Immobilienmanagement (Corporate Real Estate Management) müssen sich die Organisationen der öffentlichen Immobilienverwaltung (Public Real Estate Management) keinem Wettbewerb stellen, da sie die politischen Vorgaben zur Daseinsvorsorge umsetzen. Dennoch werden die ihnen anvertrauten Immobilien zunehmend als Assets angesehen, deren Wert es zu erhalten bzw. zu steigern gilt. Es müssen also in Zukunft Managementinstrumente eingesetzt werden, die die Bewertung öffentlicher Immobilien und die nachweisbare Optimierung des Gesamtportfolios durch die Entwicklung einzelner Immobilien ermöglichen. Stephan Seilheimer zeigt auf, wie öffentliche Immobilienbestände zu analysieren, zu bewerten und zu steuern sind und wie sie an den Markt herangeführt werden können. Dazu entwickelt er ein fünfstufiges Modell zur Einführung eines kennzahlenbasierten Portfoliomanagements mittels Benchmarking einschließlich eines Bewertungssystems für öffentliche Immobilien. Die Anwendung des Modells in der Praxis wird anhand eines öffentlichen Immobilienportfolios mit 500 000 m² Nutzfläche dargestellt und Wirtschaftlichkeit und Effizienz werden über einen Zeitraum von drei Jahren nachgewiesen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Immobilien-Portfoliomanagement für die öffentli...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Gegensatz zum privaten Immobilienmanagement (Corporate Real Estate Management) müssen sich die Organisationen der öffentlichen Immobilienverwaltung (Public Real Estate Management) keinem Wettbewerb stellen, da sie die politischen Vorgaben zur Daseinsvorsorge umsetzen. Dennoch werden die ihnen anvertrauten Immobilien zunehmend als Assets angesehen, deren Wert es zu erhalten bzw. zu steigern gilt. Es müssen also in Zukunft Managementinstrumente eingesetzt werden, die die Bewertung öffentlicher Immobilien und die nachweisbare Optimierung des Gesamtportfolios durch die Entwicklung einzelner Immobilien ermöglichen. Stephan Seilheimer zeigt auf, wie öffentliche Immobilienbestände zu analysieren, zu bewerten und zu steuern sind und wie sie an den Markt herangeführt werden können. Dazu entwickelt er ein fünfstufiges Modell zur Einführung eines kennzahlenbasierten Portfoliomanagements mittels Benchmarking einschließlich eines Bewertungssystems für öffentliche Immobilien. Die Anwendung des Modells in der Praxis wird anhand eines öffentlichen Immobilienportfolios mit 500 000 m² Nutzfläche dargestellt und Wirtschaftlichkeit und Effizienz werden über einen Zeitraum von drei Jahren nachgewiesen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Immobilienbenchmark in deutschen Großkonzernen
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Xerox 1979 sein erstes Benchmark-Programm initiierte, das "Competitive-Benchmarking", war kaum absehbar wie weit diese Initiative reichen würde. Es revolutionierte die Konkurrenzanalyse. Vom reverse Engineering ging es weiter bis zu branchenübergreifenden Vergleichen zwischen Unternehmen, die den Titel Best Practice anstrebten. Ziel war es, von anderen Unternehmen mit ähnlichen Prozessstrukturen zu lernen, das Erlernte weiterzuentwickeln und somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz zu erreichen. Im Corporate Real Estate Management herrscht jedoch ein relativ geringer Konkurrenzgedanke. Somit ergibt sich für deutsche Konzerne, in denen ein Management des immobilen Anlagevermögens etabliert ist, ein hohes Lernpotential hinsichtlich der Managementprozesse. Die Kernfrage, die gestellt werden muss, um dieses Management zu optimieren, ist: Wer verwaltet welche Immobilien mit welchen Mitteln unter welchen Strukturen? Hieraus ergibt sich die Grundidee des Benchmarking. Ein dialogorientiertes Projekt zwischen verschiedenen Organisationen mit einem gemeinsamen Ziel: Eine Nachhaltige Optimierung des wirtschaftlichen Einflusses auf das gesamte Unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Benchmarking im Facility Management
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im heutigen Zeitalter der fortschreitenden Zunahme des Kostendruckes in den Unternehmen werden immer neue Anforderungen an das Management eines Unternehmens gestellt um dieses erfolgreich am Markt zu positionieren. Erschwerend kommen die ständig wachsende Menge an Informationen und die zunehmende Komplexität der Einflussfaktoren sowie Aktualisierungszyklen der Daten hinzu. Aus diesem Grunde ist das Management eines Unternehmens auf eine fundamentierte und aussagekräftige Datenbasis sowie deren eindeutige Visualisierung für die Unternehmenssteuerung zwingend angewiesen. Hierzu kommen Werkzeuge wie beispielsweise die Balanced Score Card oder auch das Benchmarking zum Einsatz.Mit dem Zweitgenannten Managementwerkzeug, dem Benchmarking im Facility Management beschäftigt sich dieses Buch. Beginnend mit den Zielen und Grundlagen sowie verschiedenen Verfahren gibt es im zweiten Teil einen Überblick der am deutschen Markt etablierten Benchmarkpools. Für die erfolgreiche Umsetzung des Benchmarkings wurden ein Praxisleitfadensowie dessen Anwendung an einem Musterunternehmen beschrieben. Das Buch richtet sich an alle Entscheidungsträger und Manager im Immobilien und Facility Management.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Immobilienbenchmark in deutschen Großkonzernen
37,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Xerox 1979 sein erstes Benchmark-Programm initiierte, das "Competitive-Benchmarking", war kaum absehbar wie weit diese Initiative reichen würde. Es revolutionierte die Konkurrenzanalyse. Vom reverse Engineering ging es weiter bis zu branchenübergreifenden Vergleichen zwischen Unternehmen, die den Titel Best Practice anstrebten. Ziel war es, von anderen Unternehmen mit ähnlichen Prozessstrukturen zu lernen, das Erlernte weiterzuentwickeln und somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz zu erreichen. Im Corporate Real Estate Management herrscht jedoch ein relativ geringer Konkurrenzgedanke. Somit ergibt sich für deutsche Konzerne, in denen ein Management des immobilen Anlagevermögens etabliert ist, ein hohes Lernpotential hinsichtlich der Managementprozesse. Die Kernfrage, die gestellt werden muss, um dieses Management zu optimieren, ist: Wer verwaltet welche Immobilien mit welchen Mitteln unter welchen Strukturen? Hieraus ergibt sich die Grundidee des Benchmarking. Ein dialogorientiertes Projekt zwischen verschiedenen Organisationen mit einem gemeinsamen Ziel: Eine Nachhaltige Optimierung des wirtschaftlichen Einflusses auf das gesamte Unternehmen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Benchmarking im Facility Management
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Im heutigen Zeitalter der fortschreitenden Zunahme des Kostendruckes in den Unternehmen werden immer neue Anforderungen an das Management eines Unternehmens gestellt um dieses erfolgreich am Markt zu positionieren. Erschwerend kommen die ständig wachsende Menge an Informationen und die zunehmende Komplexität der Einflussfaktoren sowie Aktualisierungszyklen der Daten hinzu. Aus diesem Grunde ist das Management eines Unternehmens auf eine fundamentierte und aussagekräftige Datenbasis sowie deren eindeutige Visualisierung für die Unternehmenssteuerung zwingend angewiesen. Hierzu kommen Werkzeuge wie beispielsweise die Balanced Score Card oder auch das Benchmarking zum Einsatz.Mit dem Zweitgenannten Managementwerkzeug, dem Benchmarking im Facility Management beschäftigt sich dieses Buch. Beginnend mit den Zielen und Grundlagen sowie verschiedenen Verfahren gibt es im zweiten Teil einen Überblick der am deutschen Markt etablierten Benchmarkpools. Für die erfolgreiche Umsetzung des Benchmarkings wurden ein Praxisleitfadensowie dessen Anwendung an einem Musterunternehmen beschrieben. Das Buch richtet sich an alle Entscheidungsträger und Manager im Immobilien und Facility Management.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Moderne Instrumente des Immobiliencontrollings
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gravierende Marktveränderungen führten in den letzten Jahren zu Leerständen und sinkenden Immobilienrenditen bei Gewerbe- und Wohnimmobilien. Gerade in dieser Situation bietet das moderne Immobiliencontrolling leistungsfähige Tools zur Unterstützung der Investoren sowie des Immobilienmanagements. Nutzerbedürfnisse und Kostensenkungspotenziale stehen dabei im Vordergrund. Der erste Teil dieses Buches zeigt die Möglichkeiten eines cash flow-orientierten Ertragswertverfahrens im Vergleich zur traditionellen Immobilienbewertung auf. Das entwickelte Verfahren gibt Kapitalanlegern und Gutachtern ein leistungsfähiges Instrument zur sachgerechten, renditeorientierten Beurteilung von Immobilien. Der zweite Teil des Buches präsentiert eine ganzheitliche Lösung zur Optimierung von Betriebskosten. Dabei dienen komplexe Kennzahlensysteme als Basis des edv-gestützten Benchmarking, welches – in diesem Bereich – zu einer automatisierten Portfoliosteuerung ausgebaut werden kann. Mit dieser Publikation leisten Stiftung Kreditwirtschaft und Europäisches Bausparinstitut an der Universität Hohenheim einen Beitrag zur bisher noch vergleichsweise schmalen fachwissenschaftlichen Literatur zum Bausparen und zum Immobiliencontrolling.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Moderne Instrumente des Immobiliencontrollings
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gravierende Marktveränderungen führten in den letzten Jahren zu Leerständen und sinkenden Immobilienrenditen bei Gewerbe- und Wohnimmobilien. Gerade in dieser Situation bietet das moderne Immobiliencontrolling leistungsfähige Tools zur Unterstützung der Investoren sowie des Immobilienmanagements. Nutzerbedürfnisse und Kostensenkungspotenziale stehen dabei im Vordergrund. Der erste Teil dieses Buches zeigt die Möglichkeiten eines cash flow-orientierten Ertragswertverfahrens im Vergleich zur traditionellen Immobilienbewertung auf. Das entwickelte Verfahren gibt Kapitalanlegern und Gutachtern ein leistungsfähiges Instrument zur sachgerechten, renditeorientierten Beurteilung von Immobilien. Der zweite Teil des Buches präsentiert eine ganzheitliche Lösung zur Optimierung von Betriebskosten. Dabei dienen komplexe Kennzahlensysteme als Basis des edv-gestützten Benchmarking, welches – in diesem Bereich – zu einer automatisierten Portfoliosteuerung ausgebaut werden kann. Mit dieser Publikation leisten Stiftung Kreditwirtschaft und Europäisches Bausparinstitut an der Universität Hohenheim einen Beitrag zur bisher noch vergleichsweise schmalen fachwissenschaftlichen Literatur zum Bausparen und zum Immobiliencontrolling.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot